Geordnete Verhältnisse
Roman
von Lana Lux
Er sagt, sie sagt – Lana Lux zeigt zwei Seiten einer modernen Tragödie. »Eine unerhörte Geschichte! Jeder Satz ist eine mit Schmerz und Lachgas gefüllte Pistolenkugel.« (Daniela Dröscher) Wenn man seine Heimat verlassen muss, kommt es immer darauf an, wo man landet und welche Leute man kennenlernt. Faina landet in einer deutschen Kleinstadt und lernt in der Schule Philipp kennen, einen Jungen mit Wutausbrüchen, der Pflanzen lieber mag als Menschen, sich aber sehnlichst einen Freund wünscht. Faina soll dieser Freund werden, also bringt er ihr Deutsch bei, und wie man Weihnachten richtig feiert. Er macht sie zu seiner Faina.Jahre später ist Philipp der Typ mit Eigentumswohnung und fester Freundin, und Faina steht als verlassene, verschuldete Schwangere vor seiner Tür. Er lässt sie hinein, doch zu welchem Preis? "Geordnete Verhältnisse" ist eine Geschichte über Wut und Obsession – und eine Frau, die sich weigert, zum Besitztum eines Mannes zu werden.
Hardcover
23.70 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Titel lieferbar
ISBN: 978-3-446-27955-1
Verlag: Hanser Berlin (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 19.02.2024
Auflage: 3. Auflage
Seiten: 288 Seiten
Sprache: Deutsch
Rezension
  • „Eine ganz besondere Autorin … Man kann ihr Buch nicht aus der Hand legen.“ Mona Ameziane, WDR 1 Live, 24.03.24 „Ein wilder Page-Turner, den man an einem Abend verschlingt – und dann wochenlang nicht aus dem Kopf bekommt. Mit Faina und Philipp trifft man eines der originellsten Paare der Gegenwartsliteratur.“ Marie-Luise Goldmann, Welt am Sonntag, 17.03.24 „Wie jedes gute Buch über das Böse erzählt auch dieses nicht nur von seiner Hässlichkeit, sondern auch von seiner Anziehungskraft. Aber selten ist das so bedrückend und komisch zugleich wie bei Lana Lux.“ Maja Beckers, Die Zeit, 14.03.24 „Mit viel Sinn fürs Detail verhandelt Lana Lux Fragen von Herkunft, Armut und Identität … Subtil und aufrüttelnd.“ Valentin Wölflmaier, Deutschlandfunk Büchermarkt, 28.02.24 „Ohne Scheu und stellenweise sehr poetisch führt Lux in die intimsten Gedanken der Protagonisten und lässt uns Lesenden dort verweilen, bis wir selbst ganz nackig neben Faina und Philipp stehen… Schonungslos aufwühlend und erschreckend nah… Ein großartiger Roman, der in Erinnerung bleibt.“ Antonia Reissner, Ö1 Ex libris, 25.02.24 „Ein beklemmendes Meisterwerk ... Atemlos verschlingt man Seite um Seite ... Lux gewinnt den Leser mit Wärme und Humor.“ Marie-Luise Goldmann, Welt am Sonntag, 11.02.24 „Eine rasante, schonungslose Erzählung.“ Judith Hoffmann, Ö1, 19.02.24
Verschlagwortung
Hardcover; Softcover; Deutsche Literatur; Deutschland; Belletristik; Liebe; allgemein und literarisch; Soziales; Themen; Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945); Schwangerschaft; Stoffe; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Familienleben; Motive; Heimat; Ukraine; Kleinstadt; Coming-of-Age; Außenseiter; Mutterschaft; Manipulation; Vaterschaft; Obsession; Häusliche Gewalt; Täter; Patriarchat; obdachlos; entspannen; PSYCHISCHE PROBLEME; Alkoholabhängigkeit; rote haare; Heranwachsen; Kulturclash; prekäre Verhältnisse; zerrüttete Familie; Gaslighting; toxische Beziehung; Liebe und Beziehungen; Armut und Prekariat; Geordnete Verhältnisse; Bezug zu LGBTQ+ Menschen; ca. 2010 bis ca. 2019